• DE 0800 866 11 76 // CH +41 44 251 00 22 - Jetzt Termin vereinbaren
  • Montag - Freitag: 08.00 - 13.00 Uhr

LANGJÄHRIGE ERFAHRUNG
Prof. Dr. med. Dr. Foerster

Übergewicht kann viele Gründe haben und bringt bei zu hohem Körpergewicht (BMI von 20-30) viele Leitbeschwerden wie Rücken- und Gelenkschmerzen, Kurzatmigkeit, Entzündungen bis hin zu psychischen Problemen oder Depressionen mit sich. Ich meiner Beruflichen Laufbahn als Internest für Gastroenterologie habe die Ursachen für zu hohes Körpergewicht studiert und behandelt.

Gründe für Übergewicht:

  • Adipositas (krankhaftes Übergewicht, Fettleibigkeit, Fettsucht)
  • Ursachen wie Bettlägerigkeit oder Schwangerschaft
  • Körperliche Veränderungen nach einer Sportverletzung
  • Veränderter Lebensstill
  • Essstörungen
  • Nebenwirkungen von Medikamenten
  • Genetische Ursachen
  • Hormonelle Störungen
  • Chronischer Stress

Oft haben meine Patient:innen einen langen Leidensweg, viele Diäten und Experimente hinter sich. Am Ende lässt sich am Ende der oft unangenehme und ungewisse Gang zum Arzt nicht vermeiden. Scham und Angst machen den Kampf gegen das eigene Übergewicht zu einer gigantischen Challenge.

Professor Dr. med. Foerster

Der erste Schritt zu einer Veränderung ist nicht leicht

Für mich ist das Thema Übergewicht ein sehr wichtiger Gesundheitsaspekt, dem ich mich seit über 20 Jahren in der Behandlung von Patient:innen mit Adipositas widme. Durch die Behandlung von Patient:innen mit Übergewicht habe ich verstanden, dass dieses Thema und der damit verbundene erste Schritt zu einer Veränderung nicht leicht ist. Dadurch bin ich nicht nur Magenballon-Spezialist, sondern haben auch viel Erfahrung in der Begleitung übergewichtiger Menschen. Mein Team aus Medizinern und Ernährungsberaterinnen betreut Sie während der gesamten Therapie.

Wenn auch Sie langfristig erfolgreich abnehmen und sich wieder wohl in Ihrem Körper fühlen möchten, freue ich mich auf das persönliche Kennenlernen.

Akademische Aus- und Weiterbildungen:

  • 1978 – 1979 Stipendiat der Max-Planck-Gesellschaft, München
  • 1982 Doktorarbeit an der Frauenklinik an der Universität Düsseldorf
  • 1982 Approbation als Arzt
  • 1983 Assistenzarzt am Universitäts-Spital Zürich, Medizinische Poliklinik
  • 1986 Assistenzarzt am Röntgendiagnostischen Zentralinstitut der Universität Zürich
  • Juni 1986 – Feb. 1991 Assistenzarzt an der Medizinischen Klinik, Universität Erlangen
  • 1990 Facharztanerkennung für Innere Medizin (inkl. Röntgen)
  • Januar 1991 Habilitation an der Medizinischen Fakultät der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg; Thema: „Erweiterte endoskopische Diagnostik und Therapie am biliopankreatischen Gangsystem“
  • März 1991 Oberarzt an der Medizinischen Klinik und Poliklinik B der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
  • 1993 – 1999 Leitender Oberarzt der Medizinischen Klinik und Poliklinik B der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
  • 1995 Visiting Lectureship am St. James’s University Hospital, Leeds, UK
  • 1997 Ernennung zum außerplanmässigen Professor, Universität Münster
  • Ab Januar 2002 Gastroentrologische Schwerpunktpraxis an den Praxiskliniken in Münster; zusätzlich gastroenterologisch-interventionelle Endoskopie am Clemenshospital Münster

Tagungsorganisation:

  • 6.-7. Oktober 1989: 24. Tagung für Gastroenterologie und Hepatologie Erlangen
  • 1991 – 1995: Organisation der Jahreskongresse der Gesellschaft für Gastroenterologie in Westfalen, Münster

Preise und Ehrungen:

  • 1990 Erster Preisträger des mit 30.000.- DM dotierten „Ludwig-Demling-Forschungspreises“, Wiesbaden.

Klinische Funktionen ab 1989, Auszug:

  • 1989 Diagnostische und therapeutische Koloskopie
  • 1989 H2-Atemtestanalytik in der Gastroenterologie
  • 1989 Endosonographie
  • 1991 Diagnostische und therapeutische ERCP
  • 1992 C13 Atemtest in der gastroenterologischen Funktionsanalytik
  • 1992 Farbkodierte sonographische Diagnostik des Abdomens
  • 1993 Intestinoskopie von Ileum und Jejunum
  • 1994 Pankreasgangsonographie
  • 1996 – 2003 Organisation der Deutsch-Brasilianischen Gastroenterologie Woche in Recife, Brasilien; Unentgeltliche endoskopische Diagnostik und Therapie
  • seit 1997 Gastprofessur an der Rui Jin Universität Shanghai, China
  • seit 2001 Gastroenterologische Praxis (Schwerpunkt) in Münster

Forschung ab 1989:

  • 1989 Fluoreszenz-Endoskopie
  • 1990 Western-, Southern- und Northern-Blottechnik
  • 1991 Insitu-Hybridisierung
  • 1992 Bildphotozytometrie an Kolonlavagen
  • 1993 PCR an Magenbiopsaten
  • 1994 ELISA bei Hp-Diagnostik

Gutachter für Zeitschriften:

  • Ab 1992 Endoscopy

Mehr über Prof. Dr. med. Dr. Foerster:


1
Jameda


16
Mitarbeiter


3
Standorte


18586
Patienten

PRAXISMANAGERIN
MAREN KIPP

Rund um die Uhr Erreichbarkeit durch die Diätassistentin und Magenballon-Expertin Maren Kipp, da diese zusätzliche Beratungsbegleitung hilft, Ihre Ernährungsumstellung zum dauerhaften Erfolg zu führen.

Bei einem Drittel der Patienten kann es zu einer Gewichtszunahme nach der Ballonentfernung kommen. Einerseits zeigt das, wie effizient der Magenballon ist, solange er nur liegt, nur die anderen, verschiedenen Lebensprobleme, Frustrationen im Alltag usw. kann er selbstverständlich nicht dauerhaft lösen.

Dafür werden Sie erfolgreich von einer fest engagierten staatlich anerkannten Diätassistentin und langjährigen Beraterin Maren Kipp unterstützt.

Sie hat schon hunderte Magenballonpatient:innen erfolgreich mit ihrer Erfahrung begleitet. Sie kennt die speziellen Probleme rund um den Magenballon aufgrund vielseitiger Erfahrung daher sehr gut und findet individuelle Lösungswege.

Dadurch ist die dauerhafte Erfolgsrate auch in der Zeit nach dem Magenballon deutlich verbessert. Sie berät und betreut unsere Magenballonpatient:innen vor und während Magenballonimplantationen sowie auch für die Zeit nach der Explantation des Ballons, damit eine erneute Gewichtszunahme vermieden werden kann.
Unterstützt wird Sie dabei von der Diätassistentin Petra Neubauer, welche die Ernährungsberatung die erste Zeit nach der Implantation besonders intensiv betreut.

DEUTSCHLAND / BERLIN

Park Klinik Birkenwerder

Seit 2020 finden Sie mich auch in der Park-Klinik Birkenwerder in Berlin, einer Fachklinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie. Auf dem Gelände der Asklepios-Klinik können Sie von dem Komfort einer Privatklinik und gleichzeitig der Sicherheit eines Krankenhauses profitieren. Insofern es Ihr Wunsch ist, können Sie sich nach der Behandlung in einem der modernen Privatzimmer erholen und von dem erfahrenen Team an Mitarbeiter:innen versorgen lassen.

SCHWEIZ / ZÜRICH

Magenballon Praxis Zürich

In unserer spezialisierten Magenballon Praxis in Zürich verwenden wir ausschließlich den mit Flüssigkeit befüllten Magenballon. Dieser Magenballontyp wird aus gutem Grund seit mehr als zwanzig Jahren während einer üblichen Magenspiegelung in den Magen eingelegt, so dass Ihnen die Gewissheit gegeben werden kann, dass dieser Ballon an der richtigen Stelle liegt. Beim sogenannten Schluckballon ist das nicht der Fall. Hier kann es zu Fehlplatzierungen z.B. in der Speiseröhre kommen.

DEUTSCHLAND / BAD ROTHENFELDE

Gastroenterologische Praxis im
Städtedreieck Münster, Osnabrück und Bielefeld

In der gastroenterologischen Praxis in Bad Rothenfelde wird in einem ambulanten Eingriff regelmäßig im zweiwöchigen Turnus freitags durchgeführt. Die weiteren Untersuchungen, Ernährungsberatung und die Betreuung durch meine Mitarbeiter:innen findet nach Terminvereinbarung ebenfalls in der Wohlfühlpraxis in Bad Rothenfelde statt.

Logo Jameda
Logo OBHT
Logo Magendarmaerzte.de
VERSTÄRKUNG UNSERES TEAMS

Stellenangebote

Wir suchen für unser nettes Team in der Endoskopie unserer Privatpraxis Verstärkung in Form einer MFA oder Gesundheits- und Krankenpfleger/in (m/w/d). Vorkenntnisse in der endoskopischen Assistenz und gastroenterologischen Endoskopie wären wünschenswert, sind aber nicht Bedingung.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und Ihre Bewerbung, gerne online unter mail@prof-foerster.de.

Kontakt
Jetzt schnell und professionell beraten lassen.

X