Koloskopie

Koloskopie schematisch dargestellt
Einführen des Endoskops in den Darm und Querschnitt einer Endoskop-Spitze

Die Darmspiegelung ist wirklich gründlich und dabei völlig schmerzfrei – entgegen den Befürchtungen früherer Jahre!

Professor Foerster bittet jeden Patienten um die aktive Mithilfe durch die selbständige Stuhlentleerung am Tag vor der Untersuchung: Ab ca. 12:00 des Vortages werden zwei verschiedene Abführ-Cocktails entsprechend beiliegender Beschreibung getrunken und dazu möglichst viel zusätzliche Flüssigkeit. Nach mehrmaligem Gang zur Toilette ist der Darm schonend aber wirkungsvoll geleert.

Am Tag darauf, direkt vor der Untersuchung, erhält der Patient ein leichtes Entspannungsmedikament. Dadurch entspannt sich der Darm für einige Minuten vollkommen und die Untersuchung istabsolut schmerzfrei.

Die Untersuchung dauert in der Regel 10 – 15 Minuten. In den entleerten, gereinigten Darm wird ein dünner, biegsamer Schlauch eingeführt, um die Darmschleimhaut genauestens zu untersuchen. Kleinste Veränderungen des Gewebes oder Polypen können noch während der Untersuchung entfernt werden. Das ist durch die besondere Beschaffenheit der Darmschleimhaut sehr gut möglich, eine Operation ist nicht mehrnotwendig.

"Wann fangen Sie denn an?", ist die meistgestellte Frage nachdem die Untersuchung vorbei ist.