• DE 0800 00014 76 // CH 044 251 00 22 - Jetzt Termin vereinbaren
  • Montag, Mittwoch - Freitag: 08.00 - 12.00 Uhr & 14.00 - 17.00 Uhr

Abnehmen und Körperfett reduzieren

Ein zu hoher Körperfettanteil steigert das Risiko einen Schlaganfall zu erleiden, einer Herz-Kreislauferkrankungen und Diabetes zu erkranken. Ein zu geringer Körperfettanteil wiederrum kann zu Immunerkrankungen führen, da die Botenstoffe aus dem Fettgewebe sich auf das Immunsystem auswirken. Was ist also das richtige Maß?

Welcher Körperfettanteil ist gesund und wann wird es gefährlich?

Zunächst einmal ist der optimale Körperfettanteil von verschiedenen individuellen Faktoren wie Geschlecht, Alter und Körpergröße abhängig. Es können außerdem auch schlanke Menschen einen hohen Körperfettanteil haben, da sich das Fett im Körper an Muskeln und Organen absetzt und speichert. Grundsätzlich liegt der empfohlene Körperfettanteil bei Frauen zum Beispiel höher als bei Männern.

Ist dieser Wert zu hoch, erhöht sich damit meist auch der Blutdruck und die Blutwerte verschlechtern sich, was eine Verkalkung der Blutgefäße zu Folge haben kann. Dabei ist vor allen Dingen das lästige Fettpolster am Bauch besonders gefährlich. Dieses sogenannte viszerale Fettgewebe ist besonders schädlich für die Leber, da es schädliche Fettsäuren und entzündungsfördernde Botenstoffe abgibt.

Fettpolster an Beinen und Po hingegen kann eine schützende Funktion haben, da das Unterfettgewebe schädliches Fettgewebe einfängt und dies sich somit nicht im Körper ablagern kann.

Körperfett dauerhaft reduzieren

Das Bauchfett zu reduzieren ist ein guter Anfang, allerdings gibt es auch Körperfett, dass von außen nicht sichtbar für uns ist. Dies sitzt um Organe, meist der Leber oder dem Herz. Deshalb ist es für unsere Gesundheit wichtig, den Körperfettanteil langfristig im Normalbereich zu halten.

Jetzt überstürzt eine Diät anzufangen wäre allerdings der falsche Weg, da diese den Stoffwechsel zu sehr verlangsamen. Wichtiger ist es, langfristig die Kalorienzufuhr zu reduzieren und durch körperliche Aktivität dem Speck den Kampf anzusagen.

Der Magenballon kann Sie dabei bestmöglich unterstützen. Er schwimmt frei im Magen und füllt diesen bereits vor, sodass Ihr Sättigungsgefühl schneller einsetzt und Sie schneller satt sind. Kombiniert mit dem richtigen und auf Sie angepassten Fitnessprogramm, ist es durchaus möglich 35 kg innerhalb von zwölf Monaten abzunehmen. Dabei tun Sie nicht nur etwas Gutes für Ihre Gesundheit, sondern auch für Ihr ganz persönliches Wohlbefinden. Und Sie werden schnell merken, dass es sich lohnt.

Entscheiden Sie sich noch heute für den Schritt in ein gesünderes und schlankeres Leben Gerne beraten wir Sie unverbindlich und klären all Ihre Fragen zum Thema der langfristig erfolgreichen Gewichtsreduktion mit der Magenballon Therapie.

 

Hi, How Can We Help You?